Die Klasse 3c stellte die Kinderrechte vor

dig

Die Schule Hohe Landwehr bekam neue Nachbarn. Der Kinderschutzbund zog nebenan ein. Die Klasse 3c war am 20.11.19  eingeladen, den „Platz der Kinderrechte“ einzuweihen.

Lehrerin Alina Lewschin beschäftigte sich mit ihrer Klasse 3c im Unterricht ausführlich mit dem Thema Kinderrechte. Die Klasse war begeistert. Keiner darf mein Tagebuch oder meine Briefe lesen, denn ich habe ein Recht auf Privatsphäre. Wusstet ihr außerdem, dass jedes Kind das Recht auf Spiel und Freizeit, elterliche Fürsorge und Gesundheit hat? Besonders gut gefiel den Kindern ihr Recht auf Bildung, denn in ihrer Schule  Hohe Landwehr sind sie gerne.

Die Aufführung am Nachmittag war besonders aufregend. Die 3c übte im Vorfeld viel und erzählte schließlich hunderten von Erwachsenen Gästen, welche Rechte Kinder auf der ganzen Welt haben. Zum Abschluss tanzte die ganze Klasse zum Song „Regenbogenfarben“.  Die Zuschauer sowie die Gastgeber waren begeistert von der eindrucksvollen und bunten Aufführung. Die Hohe Landwehr und der Kinderschutzbund wollen weiter miteinander kooperieren. Nach der Aufführung wurden einige Kinder der Klasse von der Presse interviewt. Seht selbst:

https://www.hamburg1.de/nachrichten/42980/Hamburg_feiert_Tag_der_Kinderrechte.html

sdrPlatz der Kinderrechte. Dort steht eine Säule, die sich mit Hilfe eines QR-Codes verändert.

 dav

 sdr

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

One Response to Die Klasse 3c stellte die Kinderrechte vor

  1. Ich setze mich auch gern für Kinderrechte ein und informiere Kinder darüber, finde es toll das es soviele Menschen gibt, die sich für Kinder einsetzen.

    Lg Emma

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>